aerotreff.de Flugschule am Flughafen Münster Osnabrück
  • Fliegen lernen in Ihrer führenden Flugschule
    im Raum Münster / Osnabrück

  • Unsere Ausbildungsqualität für
    Ihr fliegerisches Können und Ihre Sicherheit.

  • Flugausbildung am FMO? - Nur am FMO!
    Denn nirgendwo lernen Sie es so gut wie hier.

  • Ob unsere Ausbildung gut ist? - Fragen Sie
    nicht uns, fragen Sie unsere Kunden!

  • Hervorragende Flugzeuge mit modernster Avionik
    für Ihre erfolgreiche Ausbildung und Ihre Sicherheit!

  • Keine Kompromisse in Sachen
    Ausbildungsqualität und Sicherheit.

  • Vereinbaren Sie einen Termin
    und testen Sie uns unverbindlich!

Datenschutz | Impressum | Kontakt | Anfahrt | Sitemap
© 2022 aerotreff.de Flugschule am Flughafen Münster Osnabrück GmbH 

Fluglehrerfortbildung und Pilotenweiterbildung am 05. und 06. November 2022

Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte

am 05./06.11.2022 am Flughafen Münster / Osnabrück - mit hochkarätigen Referenten

Endlich, unser nächstes Auffrischungsseminar für Fluglehrer findet am Samstag, den 5. und Sonntag, den 6. November dieses Jahres statt!

Seit einigen Jahren und mit äußerst positivem Teilnehmer-Feedback führen wir regelmäßig Auffrischungsseminare für Lehrberechtigte durch.

Unsere hochkarätigen Fluglehrerweiterbildungen richten sich nicht nur an Fluglehrer, sondern auch an interessierte Piloten und fortgeschrittene Flugschüler. So ist der erste Tag zwar ausschließlich Fluglehrern vorbehalten, am zweiten Tag der jeweils 8-stündigen Fortbildung sind jedoch auch Piloten, Flugschüler und alle Interessenten herzlich willkommen.

ARD-Wettermoderator Donald Bäcker Das Seminar umfasst immer qualitativ hochwertige Vorträge von erfahrenen, hochqualifizierten Dozenten zu diversen praxisrelevanten Themen der Luftfahrt. Und so konnten wir in den letzten Jahren neben namenhaften Dozenten der Deutschen Flugsicherung (DFS) und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BfU) auch ARD-Wettermoderator und Flugwetterberater Donald Bäcker, selbst Privatpilot, begrüßen.

Foto: © Monika Sandel

Hinweise zur Anerkennung als formelles Auffrischungsseminar für die Verlängerung von Lehrberechtigungen

Unsere ATO (Approved Training Organisation) wurde durch die für uns zuständige Luftfahrtbehörde, die Bezirksregierung Münster, zur Durchführung von Auffrischungsseminaren für Lehrberechtigte gem. FCL.940.FI (a) (2) und FCL.940.IRI sowie § 96 Abs. 4 Nr. 2 LuftPersV ermächtigt. Entsprechend wird das Seminar für die Verlängerung der Lehrberechtigung gem. der o. g. Verordnungen anerkannt.

Die Anerkennung erstreckt sich auf die Verlängerung aller FI(A) sowie IRI(A).

Voraussetzung für die Anerkennung ist in jedem Falle die Teilnahme am gesamten Zeitraum der 2tägigen ganztägigen Weiterbildung.

FI und IRIs, deren Lehrberechtigung abgelaufen ist und eine Erneuerung beabsichtigen, benötigen seit 2020 gem. AMC1 FCL.940.FI bzw. AMC1 FCL.940.IRI eine individuell „case by case" entwickelte Auffrischungsschulung. Die allgemeinen Auffrischungsschulungen für die Verlängerung der FI(A) werden ohne individuelle Beurteilung nicht zwangsläufig anerkannt! Da wir auch die Genehmigung für die Durchführung individueller Auffrischungsschulungen für FI und IRI haben, bieten wir hier im Rahmen des hier angebotenen Seminars unkomplizierte Lösungen an. Wir empfehlen daher allen FI und IRI, die eine Erneuerung anstreben, dringend, sich vor der Teilnahme mit uns abzustimmen.

Seit 2020 haben sich gem. AMC1 FCL.940.CRI auch die Anforderungen an eine Auffrischungsschulung für die Verlängerung und Erneuerung eins CRI geändert. Auch hier muss die Auffrischungsschulung individuell „case by case" für den CRI entwickelt werden. Da wir auch die Genehmigung für die Durchführung individueller Auffrischungsschulungen für CRI SEP haben, bieten wir hier unkomplizierte Lösungen an. Wir empfehlen allen CRI dringen, sich vor der Teilnahme mit uns abzustimmen. In Kürze können wir auch CRI MEP verlängern.

Interessierten Lehrberechtigten im Bereich Segelflug, Helikopter, Ballon oder Luftschiff empfehlen wir, Ihre zuständige Luftfahrtbehörde zu fragen, ob das Seminar auch für diese Bereiche anerkannt werden kann. Häufig ist das der Fall.

Die Veranstaltung ist gem. § 96 Abs. 4 Nr. 2 LuftPersV grundsätzlich auch für Luftsportgeräteführer genehmigt. Die Anerkennung obliegt jedoch der jeweils zuständigen Behörde, also entweder dem DAeC oder dem DULV. Der DULV hat uns bereits bestätigt, dass die Veranstaltung auch als Auffrischungsschulung für Lehrberechtigte für Luftsportgeräteführer anerkannt wird. Eine Antwort des DAeC steht noch aus. Wir bitten alle betroffenen Lizenzinhaber bis Mitte Oktober zu warten und auf dieser Seite noch einmal nachzulesen, ob es dann eine grundsätzliche Anerkennung auch vom DAeC gibt. Sollten wir bis dahin keine Antwort erhalten haben, empfehlen wir allen Lehrberechtigten aus dem Bereich UL mit dem DAeC als lizenzführende Stelle, Rücksprache mit dem DAeC zu halten.

FIs, die ihre abgelaufene Lehrberechtigung erneuern wollen, und auch TRIs empfehlen wir, hinsichtlich der Anerkennung Rücksprache mit dem LBA zu halten. Voraussetzung für die Anerkennung ist in jedem Falle die Teilnahme am gesamten Zeitraum der 2tägigen ganztägigen Weiterbildung.

Allen zuvor genannten Gruppen, denen wir Rücksprache mit Ihrer Luftfahrtbehörde empfehlen, können sich gerne zunächst unverbindlich anmelden. Sollten wir nichts Gegenteiliges hören, würde die Anmeldung ab dem 24.10. automatisch verbindlich werden. Bitte in jedem Fall einen kurzen Hinweis in das Feld Bemerkung, bspw. "Anmeldung vorbehaltlich Anerkennung meiner Behörde" schreiben.

Hinweis für Fluglehrer:

Für die Verlängerung einer FI-Berechtigung gem. FCL.940.FI müssen zwei der folgenden drei Kriterien erfüllt werden:
  1. Es müssen für FI(A) und FI(H) mindestens 50 Stunden Flugunterricht in der entsprechenden LFZ-Kategorie bzw.
    für FI(S) mindestens 30 Stunden oder 60 Starts im Gültigkeitszeitraum auf Segelflugzeug oder TMG absolviert worden sein;
  2. Teilnahme an einem Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte;
  3. Kompetenzbeurteilung gem. FCL.935.
Bei jeder zweiten Verlängerung ist die sog. Kompetenzbeurteilung (Checkflug mit einem Prüfer für Lehrberechtigte) Pflicht.

Für eine solche Kompetenzbeurteilung stehen wir ebenfalls mit entspannten und sympathischen FIE(A) Examiner, also Fluglehrer-Prüfern, zur Verfügung.

Veranstaltungsort

Den Veranstaltungsort geben wir immer rechtzeitig bekannt, meist weichen wir aufgrund der Teilnehmerzahl auf einen Landgasthoff / Hotel nahe des Flughafen Münster-Osnabrück aus. Sollte sich die Corona-Lage zum Herbst deutlich verschlechtern, würde die Veranstaltung in jedem Falle online per Webkonferenz stattfinden. Ob die Veranstaltung auch bei entspannter Corona-Situation parallel online stattfindet, ist noch nicht entschieden. Hierzu ist auch die Genehmigung der aufsichtsführenden Behörde erforderlich. Für diejenigen, die ausschließlich online oder ausschließlich in Präsenz teilnehmen möchten, ist die Anmeldung nur dann verbindlich, wenn diese auch tatsächlich parallel per Webkonferenz bzw. in Präsenz stattfindet. Die Entscheidung dazu wir spätestens Mitte Oktober bekanntgegeben. Wir bitten daher bei Anmeldung über das untenstehende Formular die bevorzugte oder aber ausschließlich gewünschte Unterrichtsvariante (online / Präsenz) anzugeben.

Besonderheiten und wichtige Hinweise aufgrund der Corona-Pandemie

Unter Berücksichtigung der aktuellen COVID-Situation sind wir sehr zuversichtlich, dass die Veranstaltung in Präsenz stattfinden kann. Sollte wider Erwarten eine Präsenzveranstaltung rechtlich nicht möglich oder aber nach gesunden Maßstäben nicht verantwortbar sein, werden wir die Weiterbildung online per Zoom anbieten.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr versteht sich inkl. MwSt. und beinhaltet

  • Kaffee und Kaltgetränke zu Beginn und während der Schulung
  • Mittagessen inkl. Getränke
  • Kaffee & Kuchen am Nachmittag

Fluglehrer (zweitägig): EUR 210,-- (Frühbuchertarif einschl. MwSt. bei Anmeldung bis 17.10.2022, ab dem 18.10.: EUR 235,--)

Piloten (eintägig): EUR 105,-- (Frühbuchertarif einschl. MwSt. bei Anmeldung bis 17.10.2022, ab dem 18.10.: EUR 120,--)

Bei einer Online-Teilnahme ohne Präsenz reduziert sich die Teilnahmegebühr um die Kosten für die Verpflegung. Den genauen Betrag der Reduzierung können wir erst in Kürze beziffern.

Anmeldung

Anrede*  
Vorname*  
Nachname*  
Straße / Hausnummer*  
PLZ, Ort*   
E-Mail*  
Telefon
Art der Lizenz*
(nur FIs, IRIs und CRIs)
 

Bei nicht aufgeführten Lizenz-Arten bitte die Art der Lizenz unter Bemerkungen angeben.

Bei mehreren Lizenzen bitte die auswählen, für die die Lehrberechtigung verlängert werden soll. Sollten dies ebenfalls mehrere sein, bitte ebenfalls unter Bemerkungen angeben.

Alle Lehrberechtigten werden für die Vorbereitung Ihrer Teilnahmebestätigung gebeten, eine beidseitige Kopie (Scan oder lesbares Foto) Ihrer Lizenz per E-Mail an zu senden.

Lizenznummer*
(nur FIs/CRIs)
 
Ausstellende Behörde* (nur FIs/CRIs)  
Mitteilungen
Ich bin Fluglehrer und melde mich für die zweitägige Veranstaltung am 05.11. und 06.11.2022 an. Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 210,-- einschl. MwSt. (ab dem 18.10.2022 EUR 235,--). Darin enthalten ist die Verpflegung.  
Ich bin Pilot und melde mich für die eintägige Veranstaltung am 06.11.2022 an. Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 105,-- einschl. MwSt. (ab dem 18.10.2022 EUR 120,--). Darin enthalten ist die Verpflegung. Mir ist bewusst, dass die freien Plätze zunächst an Fluglehrer vergeben werden und eine Teilnahme als Pilot nur möglich ist, sofern nach Berücksichtigung aller Fluglehrer noch Plätze verfügbar sind. Sollte eine Teilnahme nicht möglich sein, erhalte ich spätestens bis zum 25.10. eine entsprechende Nachricht und die Teilnahmegebühr wird mir entsprechend erstattet.
Bevorzugte oder ausschließlich gewünschte Unterrichtsvariante.
Ich möchte bevorzugt in Präsenz an der Veranstaltung teilnehmen. Nur wenn die Veranstaltung vor Ort wegen COVID ausfällt, möchte ich online teilnehmen.
Ich möchte ausschließlich in Präsenz an der Veranstaltung teilnehmen. Sofern die Veranstaltung COVID-bedingt ausfällt, möchte ich nicht online teilnehmen.
Ich möchte bevorzugt online an der Veranstaltung teilnehmen, auch wenn die Veranstaltung in Präsenz stattfindet. Nur wenn die Schulung nicht parallel über das Internet angeboten wird, möchte ich vor Ort teilnehmen.
Ich möchte ausschließlich online an der Veranstaltung teilnehmen. Wenn die Veranstaltung online nicht stattfindet, möchte ich auch nicht in Präsenz teilnehmen.  
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.  
Ich habe die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen.  
Ich werde mich während der Veranstaltung an die dann gültigen Corona-Schutzmaßnahmen sowie an das Hygienekonzept des Veranstalters uneingeschränkt halten. Mir ist bewusst, dass ein Verstoß dagegen zum Ausschluss von der Veranstaltung führen kann und ich in diesem Falle kein Anrecht auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr habe.  
Ich möchte ausschließlich an der Veranstaltung teilnehmen, wenn auch am Sitzplatz ein Mindstabstand von 1,5 m eingehalten wird, auch wenn dies rechtlich nicht vorgegeben ist. Mir ist bewusst, dass dies bei Erreichen einer entsprechenden Teilnehmerkapazität zum Ausschluss von der Veranstaltung führen kann. In diesem Falle würde mir die Anmeldegebühr erstattet.
Mit der Anmeldung erteile ich dem Veranstalter die Erlaubnis, während der Tagung Foto- und Filmaufnahmen zu machen, auf denen ich beiläufig zu sehen bin, und diese Aufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation, analog und digital, zu verwenden. Sofern ich damit nicht einverstanden bin, kann ich meiner Erlaubnis gegenüber dem Veranstalter bspw. per E-Mail widersprechen. Der Veranstalter behält sich in diesen Fällen die Zuteilung eines Sitzplatzes vor.